Raja

Gemeinsame Ziele: Werner Meier-Ansari, Sales Director EMEA & Brazil, bei Ranpak, und Catherine Cambier, Managing Director bei Raja Packaging and Industrial Equipment. (Bild: Raja/Ranpak)

Mit der Vereinbarung reagieren die beiden Unternehmen auf die steigende Nachfrage nach Alternativen zu Kunststoffverpackungen. Eine neue EU-Richtlinie gibt den Mitgliedsstatten bis 2030 ein Ziel von 100 % recycelbaren Verpackungen vor. Papierbasierte Verpackungsmaterialien sind in der Lage, Produkte während des Transports vor äußeren Stößen und Temperaturschwankungen zu schützen und werden vor allem im E-Commerce und in industriellen Lieferketten eingesetzt.

Konkret umfasst die Kooperation:

  • Zusammenarbeit bei der Entwicklung neuer Papierverpackungslösungen sowie kundenspezifischer Lösungen.
  • Vermarktung neuer Verpackungslösungen für temperaturempfindliche Produkte wie zum Beispiel Lebensmittel oder Medikamente.
  • Anstellung 20 weiterer Spezialisten durch Raja, die Kunden bei der maßgeschneiderten Umsetzung von Schutzverpackungen und Hohlraumfüllungen auf Papierbasis beraten.

„Die Kooperation mit Ranpak ermöglicht es Raja, in Europa ein einzigartiges Knowhow im Bereich papierbasierter Füllmaterialien zu entwickeln. Unternehmen tendieren zunehmend dazu, leicht recycelbare Verpackungen zu verwenden, wobei die Bedürfnisse der Kunden vielfältig sind. So wollen manche Kunden ihre Prozesse zur Verpackung der Produkte automatisieren, andere nicht. Unser Ziel ist es, jedem Kunden in ganz Europa das gleiche Maß an Service, Qualität und technischem Knowhow zu bieten“, sagt Catherine Cambier, Geschäftsführerin für Packaging and Industrial Equipment der Raja-Gruppe.

Ranpak wurde im Jahr 1972 gegründet und ist ein führender Anbieter von umweltfreundlichen Verpackungs-, Kühlketten- und Automatisierungslösungen. Diese richten sich vor allem an den E-Commerce und Industriekunden. Alle Verpackungen des Sortiments (Papierpolster, Hohlraumfüllung etc.) von Ranpak bestehen aus nachwachsenden Rohstoffen und sind biologisch abbaubar. Die Geschäftsaktivitäten des Unternehmens erstrecken sich vor allem auf die Vereinigten Staaten und Europa.

Die Raja-Gruppe ist der europäische Marktführer im Multikanalvertrieb von Bürobedarf und -ausstattung an Unternehmen. Mit 26 Unternehmen in 19 Ländern bietet sie die größte Auswahl an Verpackungsmaterialien in Europa sowie ein komplettes Sortiment an Bürobedarf und -möbeln, Industrieausrüstung, Hygiene- und Reinigungsbedarf sowie persönlichen Schutzausrüstungen. Die Unternehmen der Gruppe betreuen mehr als zwei Millionen Kunden in Europa, von Start-ups bis hin zu multinationalen Unternehmen. Das unabhängige französische Familienunternehmen beschäftigt 4.500 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2022 einen Jahresumsatz von 1,7 Mrd. Euro.

Sie möchten gerne weiterlesen?