Dose mit Bartwachs in auffälliger Kartonschachtel aus dem Jahr 2022.

Dose mit Bartwachs in auffälliger Kartonschachtel aus dem Jahr 2022.

Brisk war die deutsche Antwort auf die britische „Brylcreem“ und in eine rot-weiße Tube aus Aluminium abgefüllt. Zu Anfang war die Tube in eine ebenfalls rot-weiße Kartonfaltschachtel eingestellt. Brisk wird in das Männerhaar einmassiert, verleiht dem modernen Mann ein gesundes, natürliches Aussehen, einen lockeren Sitz ohne zu fetten und verströmt einen süßlich-herben Duft. Die Herrenfrisiercreme lässt sich laut Hersteller kinderleicht auswaschen und ist besonders für dünnes, normales und umwehendes Haar sowie eine gepflegte Frisur geeignet.

Neben markigen Werbesprüchen wie: „Brisk frisiert machen Sie den besten Eindruck“ (1957), „Behält Ihr Haar in Form“ (1955) oder „Hält Männerhaar lässig in Form“ (1965) sorgte der in der Werbung stets sympathisch und akkurat frisierte „Briskmann“ für die Bekanntheit des Klassikers. 2004 übernahm das englische Kosmetikunternehmen Lornamead die Marke. Den seit einigen Jahren andauernden Trend zum Bart nutzte die Firma und entwickelte verschiedene Bartpflegemittel wie Bartwachs in der Aludose oder Bartöl.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?