-

Zum ersten Mal zeigten mehrere Unternehmen der KBA-Gruppe gemeinsam zur interpack auf dem Stand der KBA-Metronic innovative Druck- und Kennzeichnungslösungen für unterschiedlichste Verpackungsformen und integrierte industrielle Produktionslinien.

Anzeige
Foto: KBA

Foto: KBA

 

Unter den führenden Druckmaschinenherstellern hat KBA mit Abstand das breiteste Know-how und Angebot für das verfahrens- und anwendungstechnisch ausgesprochen vielfältige Wachstumssegment Verpackungsdruck. Das weltweite Vertriebs- und Servicenetz garantiert eine kundennahe Präsenz. Blech, Folien, Glas- und Plastikflaschen, Karton, Kunststoff, Wellpappe, Kabel, Reifen – all dies und noch viel mehr wird in unterschiedlichsten analogen und digitalen Verfahren (Offset, Flexo, Siebdruck, wasserloser UV-Druck, Inkjet-, Laser-, Thermotransferdruck) auf Anlagen oder mit Systemkomponenten aus dem Produktportfolio von KBA Radebeul, KBA-Metal-Print, KBA-Metronic, KBA-Me-Print, KBA-Flexotecnica oder KBA-Kammann in hohen, mittleren und kleinen Auflagen bedruckt oder individuell codiert und markiert. In einigen Bereichen, wie dem Bogenoffset für Blechtafeln und Faltschachteln oder der Glaskörper-Direktdekoration im Siebdruck, ist der zweitgrößte Druckmaschinenhersteller der Welt internationaler Marktführer.

Die Produktvielfalt und aktuelle Trends in einzelnen Verpackungssegmenten wollte man in Düsseldorf der Fachwelt weniger anhand von Maschinen als durch beispielhafte Endprodukte und Beratungsangebote demonstrieren. Lediglich die Kennzeichnungsspezialisten von KBA-Metronic zeigten neben cleveren After-Sales-Konzepten und Softwarelösungen bewährte und neue Exponate aus ihrem Programm. Optisches Kennzeichen für den gemeinsamen KBA-Messeauftritt war der vielen Besuchern aus Kindertagen bekannte Froschkönig. Er steht für den Prinzen, also die richtige Wahl unter einer Vielzahl von Alternativen.

Unternehmen

Koenig & Bauer AG (KBA)

Friedrich-Koenig-Str. 4
97080 Würzburg
Deutschland

Zum Firmenprofil