-

Die Veredelung einer Verpackung wertet ein Produkt auf. Das weiß auch der Heilbronner Stanzformenhersteller Marbach und bietet seinen Kunden zahlreiche Veredelungstechnologien für schöne Verpackungen an. Sie fallen nicht nur am Point of Sale auf, sondern erlauben dem Verbraucher gleichzeitig auch ein besonders haptisches Erlebnis.

Anzeige

Marketingleiterin Tina Dost: „Es gibt viele Möglichkeiten, eine Verpackung zu veredeln und sie für den POS aufzuwerten. Hoch- oder Tiefprägungen in 2-D oder 3-D, Heißfolienprägungen, Pure Edge oder Gegenritzen. Aber auch hochwertige Rillungen beziehungsweise viele Rillungen nah nebeneinander machen eine Verpackung zu etwas ganz Besonderem. Mit unseren Werkzeugen und unseren speziellen Technologien bieten wir unseren Kunden für jede Anforderung die passende Lösung. Für außergewöhnliche Verpackungen am POS. Die nicht nur ein optisches, sondern auch ein haptisches Erlebnis für den Konsumenten sind.“

Wo bislang unreine Kanten auftreten konnten, ermöglicht Pure Edge eine klare Linienführung der Verpackungskante. (Foto: Marbach)
Um schöne und gleichzeitig staubdichte Verpackungen zu erhalten, die über einen eleganten Aufreißmechanismus verfügen, gibt es die Gegenritztechnologie. (Foto: Marbach)

2-D, 3-D, Hoch- und Tiefprägungen

Prägungen entstehen durch den Einsatz von Prägeklischees (Matrize und Patrize). Kartonmaterial oder Wellpappe wird damit zwei- oder mehrdimensional ausgeprägt. Dabei gibt es zwei Möglichkeiten: Die des Hoch- oder des Tiefprägens. Bei der Hochprägung ist die Prägung in der Verpackung erhaben, bei der Tiefprägung ist sie im Vergleich zur Materialoberfläche vertieft. Marbach ist für beide Prägearten Spezialist und liefert sowohl reine Prägeformen als auch Stanzwerkzeuge mit integrierten Prägeklischees.

Veredelung von Luxusverpackungen.

Das Veredeln von Luxusverpackungen stellt ganz besondere Anforderungen an den Werkzeughersteller. Ob Zigarettenverpackungen, Whiskey oder hochwertige Kosmetikverpackungen. Eine Veredelung erfolgt hier mittels Hoch- oder Tiefprägung, Heißfolienprägung, aber auch durch eng beieinander liegende Rillungen.

Marbach hat für das Prägen von Heißfolie spezielle Werkzeuge mit dem Namen Marbafoil im Einsatz, für Prägungen mit oder ohne Relief. Beim Prägen ohne Relief wird eine Folie auf das Kartonmaterial aufgebracht. Beim Prägen mit Relief wird die Folienaufbringung mit einer Hochprägung kombiniert. Mit einer speziellen Laseranlage kann Marbach Prägeklischees für feinste Heißfolienprägungen herstellen, die für einen besonderen Eyecatcher am Point of Sale sorgen. Für eine ganz besondere Art der Veredelung steht die Marbach Rillplattenform. Neben der hohen Verarbeitungssicherheit aufgrund der innovativen Rilltechnologie, dient die Rillplattenform als Grundlage für ein kreatives Verpackungsdesign mit Round-Corner-Elementen, die ursprünglich vom Zigarettenverpackungsdesign bekannt sind. Heute kommen diese auch mehr und mehr in anderen Bereichen bei Luxusverpackungen zum Einsatz.

Für eine ganz besondere Art der Veredelung steht die Marbach Rillplattenform. (Foto: Marbach)

Für eine ganz besondere Art der Veredelung steht die Marbach Rillplattenform. (Foto: Marbach)

Elegante Öffnungsmechanismen

Im Lebensmittelbereich enthalten viele Verpackungen Öffnungsmechanismen mit zahlreichen Anforderungen: Die Verpackungen sollen mit einem Handgriff vom Verbraucher geöffnet werden können, wiederverschließbar und staubdicht sein. Um schöne und gleichzeitig staubdichte Verpackungen zu erhalten, die über einen eleganten Aufreißmechanismus verfügen, gibt es die Gegenritztechnologie. Bei dieser Technolgie wird der Karton von beiden Seiten – also von der Innen- und der Außenseite – angeritzt. Der Karton bleibt somit intakt und es kann kein Staub in die Verpackung eindringen.

Außerdem ist die Kartonfläche voll bedruckbar, sodass die ungeöffnete Verpackung eine optisch sehr ansprechende Wirkung hat. Je nach Verpackungsdesign ist auch das Wiederverschließen der Verpackung schnell und einfach möglich.

Schöne Sichtkanten für Verpackungen aus Wellpappe

Ein wichtiges Qualitätskriterium bei Verpackungen aus Wellpappe ist die Beschaffenheit der Sichtkanten. Bei der von Marbach patentierten Pure-Edge-Technologie wird die sonst übliche Funktionsgummierung durch Stahl ersetzt. Dieser ist verschleißfrei und sorgt deshalb dauerhaft für gute Ergebnisse. Die Sichtkanten von Wellpappe-Verpackungen werden durch die spezielle Werkzeugkonstruktion perfekt geschnitten, Haltepunkte können verkleinert werden. Beim Stanzvorgang entstehen so keine Engelshaare und fast kein Stanzstaub. Wo bislang unreine Kanten auftreten konnten, ermöglicht Pure Edge eine klare Linienführung der Verpackungskante. Dadurch wird das verpackte Produkt am Point of Sale optimal in Szene gesetzt.

Bei der Heißfolienprägung  mit Relief wird die Folienaufbringung mit einer Hochprägung kombiniert. (Foto: Marbach)
Prägungen entstehen durch den Einsatz von Prägeklischees (hier  Patrize). (Foto: Marbach)

Für Sie entscheidend

Über Marbach

Das nach eigenen Angaben international führende Unternehmen mit 1.300 Mitarbeitern weltweit bietet Produkte und Lösungen in den Bereichen Stanzformtechnik und Werkzeugbau.

Unternehmen

Karl Marbach GmbH & Co. KG

Karl-Marbach-Straße 1
74080 Heilbronn
Deutschland

Zum Firmenprofil