Standbodenbeutel für feuchte Tiernahrung

Am Standort Korneuburg wachsen die Kapazitäten für vorgefertigte Standbodenbeutel für feuchte Tiernahrung. (Bild: Mondi)

Der europäische Markt für Tiernahrung ist in den letzten Jahren erheblich gewachsen, da es eine kontinuierliche Zunahme an Tierhaltern gab. Der Trend entstand während der Covid-19-Pandemie und geht den Erwartungen nach noch viele Jahre weiter.

Das Projekt ist Teil von Mondi‘s bereits angekündigtem Expansionsprogramm in Höhe von 1 Mrd. Euro, um das Wachstum im Bereich nachhaltiger Verpackungen zu beschleunigen, und soll dessen führende Position auf dem Markt für Tiernahrungsverpackungen weiter stärken.

Mehr Standbodenbeutel für feuchte Tiernahrung

Bei Mondi Korneuburg, Österreich, haben die Arbeiten bereits begonnen und umfassen Investitionen in moderne Maschinen und Anlagen sowie eine erweiterte Produktionsfläche. Diese Änderungen sollen zu einer Kapazitätssteigerung führen und die Position des Standorts als Marktführer bei vorgefertigten Retort-Standbodenbeuteln für feuchte Tiernahrung festigen.

Nachhaltige Verpackungen: der große Überblick

Grafik von Lebensmitteln im Supermarktregal
(Bild: sabelskaya - stock.adobe.com)

Sie wollen alles zum Thema nachhaltige Verpackungen wissen? Klar ist, dass der Bedarf an nachhaltigen Verpackungen in den kommenden Jahren stark steigen wird. Aber das Thema ist komplex: Wann gilt denn überhaupt eine Verpackung als nachhaltig und welche Kriterien müssen dabei künftig erfüllt sein? Alles was man dazu wissen sollte, erfahren Sie hier.

 

Die Gruppe investiert auch in Maschinen in den Werken Mondi Halle und Mondi Steinfeld in Deutschland, um die Produktionskapazität nachhaltiger vorgefertigter Beutellösungen für Tiernahrung sowie Haushalts- und Körperpflege zu erhöhen. Dies wird zukünftiges Wachstum ermöglichen und Kunden beim Wechsel von mehrschichtigen, nicht recycelbaren Verpackungen zu nachhaltigeren Alternativen wie recycelbaren Monomaterial-Standbodenbeuteln und vorgefertigten Beuteln auf Papierbasis unterstützen.

Dirk Gabriel, COO Consumer Flexibles bei Mondi, erklärt: „Wir sind stolz darauf, ein innovativer und agiler Partner für unsere Kunden zu sein. Mit dieser Investition bleiben wir weiterhin führend in Sachen bewusst nachhaltiger Verpackungslösungen, insbesondere in der Tiernahrungsindustrie.

Diese Investition unterstützt auch unseren Mondi Aktionsplan 2030 (MAP2030). Er ist ein nachhaltiges Rahmenwerk, das sich auf Kreislauflösungen konzentriert und von fähigen Menschen getragen wird, die sich für das Klima einsetzen. Mit diesen Projekten steigern wir die betriebliche Effizienz und senken unseren eigenen Energieverbrauch, während wir gleichzeitig unser Produktionsnetzwerk verbinden.“

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?