Mondi_2014_07_02_Übernahme_Graphic_Packaging_Fotolia_22023372_©Andreas_Wolf-Fotolia.com_.jpg

(Bild: © Andreas Wolf - Fotolia.com)

Mit der Übernahme und Mondis bisher bestehendem Netzwerk in Nordamerika wolle die Unternehmensgruppe dort eine führende Marktposition im Bereich Industriesäcke und Beutel erlangen, so David Hathorn, CEO Mondi Group. Allen Ennis, zuvor Senior Vice President des Flexible-Geschäftsbereichs der Graphic Packaging, wird das neue Geschäftsfeld als President Industrial Bags, Mondi Nordamerika, leiten. Zusätzlich wird Thomas Ott, COO Mondi Industrial Bags, die Zusammenführung vor Ort betreuen. Der Hauptsitz der Mondi Group in Nordamerika wird in Atlanta, Georgia liegen. Industriesäcke und Kraftpapier gehören zu Mondis Kerngeschäft. Bislang verfügt die Gruppe über 36 Werke für Industriesäcke in Europa, dem Nahen Osten, Nordafrika, Südostasien und Nordamerika, darunter vier Werke in Mexiko und den USA sowie fünf Werke in Europa, die pro Jahr über 1 Mio. t Kraftpapier produzieren.   (mns)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?