Evolution Sonixs MS-6 H und Stretchwickler Saturn S6

Mit der Evolution Sonixs MS-6 H und dem Stretchwickler Saturn S6 präsentiert Mosca gleich zwei Arten der Transportsicherung für verschiedene Lebensmittel. (Bild: Mosca)

In einer vollautomatischen Linie präsentiert das Unternehmen neben der Horizontalumreifungsmaschine Evolution Sonixs MS-6 H auch den Movitec-Ringwickler Saturn S6. Eine Evolution Sonixs MS-6-VA aus Edelstahl vervollständigt den Stand.

Es werden End-of-line-Lösungen für verschiedene Anwendungen in der Lebensmittelbranche gezeigt: von Obst und Gemüse über Getränke bis hin zu Produkten mit spezifischen Anforderungen wie Fleisch und Geflügel.

Die richtige Transportsicherung

Mosca stellt gleich zwei Techniken für den Schutz verschiedener Lebensmittel in den Mittelpunkt. Neben Umreifungsmaschinen präsentiert das Unternehmen erstmals auch Stretchwickler der Mosca-Marke Movitec live auf einer Messe. Gerade für Gemüse- und Obststeigen sowie warme Produkte ist eine ununterbrochene Luftzirkulation unerlässlich, um Kondensation und dadurch Schimmelbildung zu vermeiden. Kleinformatige Kartons mit beispielsweise Burgerbrötchen oder Sechserträger mit Flaschen hingegen müssen möglichst stabil und vor Nässe und Schmutz geschützt transportiert werden.

Vollständig in Systemlandschaft integriert

Auf dem Messestand werden beide Techniken zur Transportsicherung in Aktion gezeigt: In einer automatischen Linie bewegen Förderbänder Paletten mit gefüllten Lebensmittelkisten abwechselnd zur Horizontalumreifungsmaschine Evolution Sonixs MS-6 H und zum Stretchwickler Saturn S6. Als Hochleistungsmaschine umreift die MS-6 H dabei vollautomatisch bis zu 280 Packstücke pro Stunde: In wenigen Sekunden fährt der Bandrahmen auf die passende Höhe, legt das Umreifungsband in horizontalen Ebenen an die gestapelten Kisten an und verschließt die Bandenden energiearm und emissionsfrei mit Ultraschall. Der vollautomatische Ringwickler Saturn S6 kommt währenddessen auf bis zu 120 Paletten pro Stunde.

Dabei stellt das Ringsystem eine schnellere, platzsparende und robuste Alternative zum Dreharmwickler dar: Während der Ring von unten nach oben fährt, dreht sich der Folienabroller um das Packstück und wickelt die Folie mehrfach um die Kisten. Besonders für Lebensmittel eignet sich der zusätzliche Deckfolienspender, der empfindliche Produkte auch vor dem Eindringen von Schmutz und Wasser von oben schützen soll. Um die palettierten Kisten noch besser zu stabilisieren, arbeiten sowohl der Ringwickler als auch die MS-6 H zusätzlich mit einem vertikalen Kantenschutz aus Pappe. Dieser wird vor der Transportsicherung an die Ecken der Kisten angelegt und schafft einen sicheren Verbund.

Ergänzt wird die vollautomatische Linie durch ein virtuelles Abbild in einer Web-Applikation, das neben dem Status des End-of-line-Prozesses auch Maschinen- und Verbrauchsdaten darstellt. Über einen Touchscreen am Messestand können Besucherinnen und Besucher den aktuellen Vorrat an Kantenschutz-Pappen einsehen und erhalten wichtige Maschineninformationen auf einen Blick. Möglich wird das virtuelle Abbild durch Moscas integriertes Web-HMI, das relevante Daten zur Verfügbarkeit und Leistung sammelt.

Kombination bietet neue Möglichkeiten

Neben der ganzheitlichen Verpackungslinie vervollständigt eine weitere Maschine den Messestand: die Evolution Sonixs MS-6-VA. Sie besteht überwiegend aus V4A-Edelstahl und ist komplett korrosionsbeständig. Dadurch kann die Maschine hygienisch mit Wasser gereinigt werden und ist auf Lebensmittel mit spezifischen Anforderungen wie Fleisch oder Geflügel zugeschnitten. Durch die seitliche Verschlusseinheit ist das Umreifungsaggregat vor herabfallendem Schmutz, Wasser oder Eis geschützt, sodass selbst gefrorene Produkte kein Problem für die Maschine darstellen. Sensible Komponenten wie die Motoren sind zusätzlich durch Blechabdeckungen gesichert. Wie die MS-6 H verschließt dabei auch die MS-6-VA die Bandenden des Umreifungsbands mit der Sonixs-Ultraschalltechnologie.

Laut Unternehmensangaben erreicht die Maschine dadurch nicht nur einen niedrigen Energieverbrauch, sondern auch die Wärmeentwicklung beim Verschweißen der Bänder bleibt aus, und es entstehen keine Gerüche, die die Lebensmittel beeinträchtigen könnten.

Sowohl die MS-6 VA als auch die MS-6 H sind zusätzlich mit einem Doppelabroller ausgestattet, der nicht nur die doppelte Menge an Verbrauchsmaterial bei gleichem Platzverbrauch ermöglichen, sondern auch Produktionsstillstände verhindern soll: Ist eine der beiden Bandspulen leer, wird automatisch das Bandmaterial der zweiten Spule übernommen. Ein Bediener kann die leere Spule ohne Zeitdruck bei laufendem Betrieb austauschen.

Anuga Foodtec 2022
Halle / Stand
7.1 / C081

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Mosca GmbH

Gerd-Mosca-Straße 1
69429 Waldbrunn
N/A