Die Barrierefolien Wentopro Paperline 20 sind siegelfähig gegen gestrichenes Papier und reduzieren den Kunststoffanteil einer Verpackung bis 70 % gegenüber MAP-Verpackungen.

Die Barrierefolien Wentopro Paperline 20 sind siegelfähig gegen gestrichenes Papier und reduzieren den Kunststoffanteil einer Verpackung bis 70 % gegenüber MAP-Verpackungen. (Bild: Wentus)

Ressourcenschonendere, besser recycelbare Verpackungen – mit diesem Ziel wurden die Barrierefolien der Serie Wentopro Paperline 20 entwickelt, die Papier- und Kartontrays auskleiden. Die Liner sind siegelfähig gegen gestrichenes Papier und lassen sich in ihrer Haftkraft gegenüber dem Faserstoff einstellen. Ihre Hochbarriere gegen MOSH/MOAH ermöglicht einen zuverlässigen Schutz gegen die Migration von Mineralölkomponenten aus Druckfarben. Die Oberseite der Paperline 20 ist auf feste Siegelung gegen PE-Materialien ausgerichtet und ermöglicht das hermetische Versiegeln des Kartontrays mit verschiedenen Deckelfolien aus dem Sortiment von Wentus. Die Folien sind mit oder ohne Peel erhältlich und ermöglichen eine Reduzierung des Kunststoffanteils einer Verpackung bis 70 % gegenüber MAP-Verpackungen.

Bedruckbare, recyclingfreundliche Unterfolien aus Monomaterialien

Monomaterial ersetzt Verbundstoffe: Die Wentopro Pureform Unterfolien aus PP oder PE sind eine recyclingfähige Alternative zu thermogeformten PA/PE-Folien – und das bis zu 15 % dünner. Die gut maschinengängigen Basisfolien lassen sich in bis zu zehn Farben bedrucken und sind abgestimmt auf den Einsatz mit Deckelfolien Wentoplex Pure PP und PE. Im Vergleich zu anderen Verpackungskonzepten verlängern Folien der Serie Wentopro Pureform das MHD des Packguts.

Materialreduzierte Umschlagverpackungen

Weniger Material, weniger Gewicht, reduzierte Verpackungskosten: Wentoplex Klappack nennt sich die ressourcenschonende und kosteneffiziente Umschlagverpackung von Wentus für Aufschnittware. Für die Flowpacks aus PET/PE kommt bis zu 60 % weniger Material zum Einsatz. Das Verbundlaminat mit EVOH-Schicht ermöglicht eine zuverlässige Barriere gegenüber Sauerstoff und Wasserdampf. Aufgrund der Laserperforation, welche die Barrierewirkung nicht beeinträchtigt, lassen sich Klappack-Verpackungen entlang der definierten Öffnungswege aufziehen. Verschiedene Wiederverschlusslösungen, beispielsweise Klebeetiketten oder integrierte Klebestreifen, ermöglichen, dass die Frische und Qualität der Aufschnittware auch nach dem ersten Öffnen bewahrt wird. Die Folie von besonderem Glanz und hoher Transparenz ist mit bis zu zehn Farben bedruckbar und lässt sich mit Mattlack oder taktilem Lack, beispielsweise für Papier-Haptik, veredeln.

Skinfolien für alle Anwendungsfälle

Mehr Glanz, mehr Festigkeit und höhere Produktivität im Verarbeitungsprozess durch verbesserte Schneid- und Siegeleigenschaften: Skinfolien-Spezialist Wentus hat mit Wentopro Skintight 20 eine neue Folienserie im Programm, die laut Hersteller für jeden Anwendungsfall die passende Lösung bereithält. Die verschiedenen Varianten der Skinfolien ermöglichen auf mehreren Ebenen mehr Ressourcenschonung im Verpackungsprozess: Sie reduzieren den Energieeinsatz durch niedrigere Verarbeitungstemperaturen, verringern den Kunststoffeinsatz der Gesamtverpackung durch Siegelung gegen Karton oder ermöglichen ein verbessertes Recycling durch ihre Siegelfähigkeit gegen Monomaterialien. Die Folien ermöglichen durch gute Maschinengängigkeit einen noch geringeren Ausschuss beim Verpacken, reduzieren Food Waste durch verlängerte Haltbarkeit und Frische des Packguts. Zusätzlich optimieren sie die Logistik durch geringere Transportvolumina im Vergleich zu MAP-Verpackungen.

Fachpack:
Halle 7, Stand 353

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?