Heidelberg_03_eingang_standort_wiesloc_IMAGE_RATIO_2_8.jpg

(Bild: Heidelberger Druckmaschinen)

Der neue Vorstand von Heidelberg besteht aus dem Vorstandsvorsitzenden Rainer Hundsdörfer und dem Finanzvorstand Marcus A. Wassenberg. Dafür wird die Ebene unterhalb des Vorstands mit einem neu eingerichteten Executive Committee deutlich gestärkt. Das Executive Committee soll die produktübergreifenden Kundenlösungen sowie die operativen Funktionen verantworten und zusammen mit dem Vorstand die Transformation des Unternehmens umsetzen. Im Zuge dieser Veränderungen verlässt Prof. Dr. Ulrich Hermann das Unternehmen im beiderseitigen Einvernehmen.
„Mit der Zusammenführung unserer Vorstandsbereiche und der Einrichtung eines Executive Committee sollen unsere internen Prozesse noch effizienter werden, sodass wir die laufende Neuausrichtung von Heidelberg mit noch mehr Schlagkraft voran-treiben können“, erklärt Rainer Hundsdörfer, Vorstandsvorsitzender des Unterneh-mens.

Prof. Dr. Hermann verlässt das Unternehmen zum Ende des laufenden Geschäftsjahres 2019/20. <small class="file-source">(Bild: Heidelberger Druckmaschinen)</small>
Prof. Dr. Hermann verlässt das Unternehmen zum Ende des laufenden Geschäftsjahres 2019/20. (Bild: Heidelberger Druckmaschinen)

Prof. Dr. Hermann verlässt das Unternehmen

Im Zuge der Anpassung der Organisationstruktur wird Prof. Dr. Hermann das Unter-nehmen zum Ende des laufenden Geschäftsjahres 2019/20 im beiderseitigen Einver-nehmen verlassen. Der Aufsichtsrat dankt Prof. Dr. Hermann schon jetzt für seine Leistungen und für sein erfolgreiches Engagement im Rahmen der digitalen Trans-formation für Heidelberg: „Ulrich Hermann hat in den vergangen drei Jahren mit in-novativen Impulsen und wertvollen Beiträgen die Weiterentwicklung von Heidelberg gestaltet. Mit seiner wichtigen Pionierarbeit bei der Neuausrichtung des Unterneh-mens, der erfolgreichen Einführung digitaler Geschäftsmodelle im Bereich IoT, dem Subskriptionsgeschäft sowie der Gründung der Heidelberg Digital Unit (HDU) hat er eine entscheidende Basis für die zukünftige Ausrichtung des Unternehmens gelegt. Die weitere Umsetzung kann nach seiner strategischen Konzeption sowie unternehmeri-schen Aufbauarbeit jetzt durch das operative Management erfolgen. Wir werden die Chancen aus veränderten Geschäftsmodellen, Technologiewandel und neuen Kun-denwünschen nun mit der neuen Führungsstruktur nutzen und vorantreiben“, kom-mentiert Aufsichtsratschef Dr. Martin Sonnenschein.

Konsequente Ausrichtung an Kundenlösungen

Das neu eingerichtete Executive Committee soll wesentliche operative Funktionen und das operative Geschäft abstimmen und von der Entwicklung bis hin zum Vertrieb ge-meinsam verantworten. Zusammen mit dem Vorstand soll dieses Gremium markt- und kundensegmentübergreifend innovative Technologien und digitale Geschäftsmodelle im Sinne der Kunden weiterentwickeln, um Wachstum und Ertragskraft zu steigern.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Heidelberger Druckmaschinen AG-1

Gutenbergring
69168 Wiesloch
Germany