Peter Walter, geschäftsführender Gesellschafter CDE und Thomas Becker, CEO und Partner IMA Dairy & Food, bei der Vertragsunterzeichnung.

Peter Walter, geschäftsführender Gesellschafter CDE und Thomas Becker, CEO und Partner IMA Dairy & Food, bei der Vertragsunterzeichnung. (Bild: IMA Dairy & Food)

IMA Dairy & Food bietet Verpackungsmaschinen, -technologie und -dienstleistungen für die Molkerei- und Nahrungsmittelindustrie an. Mit dem Erwerb der Mehrheitsbeteiligung will der Hersteller CDE-Packaging in die IMA-Gruppe integrieren. Der Standort von CDE in Glauburg mit seinen rund 15 Mitarbeitenden soll bestehen bleiben und laut Unternehmensaussage zum Competence Center für kundenspezifische Maschinenlösungen und -entwicklungen werden. Gerade von der Kompetenz des Unternehmens im Form-Fill-and-Seal-Bereich (FFS) erhofft sich IMA, das eigene Know-How erweitern zu können. Damit könnte der Hersteller in Zukunft auch Füller oder Labelling-Systeme entwickeln. Im FFS-Bereich bietet CDE Anwendern auch an, bestehende Maschinen nachzurüsten.

CDE-Packaging baut nämlich nicht nur Sondermaschinen, sondern entwickelt diese auch. Dazu gehört die Verpackungsentwicklung ebenso wie das Testen von Packstoffen. Ähnlich wie IMA ist das Unternehmen verstärkt in der Molkerei- und Lebensmittel-Branche aktiv, es hat aber auch schon Verpackungslösungen für die Kosmetikindustrie entwickelt.

 

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

IMA Dairy & Food

Heegweg 19
63691 Ranstadt
Germany