Peter Walter, geschäftsführender Gesellschafter CDE und Thomas Becker, CEO und Partner IMA Dairy & Food, bei der Vertragsunterzeichnung.

Peter Walter, geschäftsführender Gesellschafter CDE und Thomas Becker, CEO und Partner IMA Dairy & Food, bei der Vertragsunterzeichnung. (Bild: IMA Dairy & Food)

IMA Dairy & Food bietet Verpackungsmaschinen, -technologie und -dienstleistungen für die Molkerei- und Nahrungsmittelindustrie an. Mit dem Erwerb der Mehrheitsbeteiligung will der Hersteller CDE-Packaging in die IMA-Gruppe integrieren. Der Standort von CDE in Glauburg mit seinen rund 15 Mitarbeitenden soll bestehen bleiben und laut Unternehmensaussage zum Competence Center für kundenspezifische Maschinenlösungen und -entwicklungen werden. Gerade von der Kompetenz des Unternehmens im Form-Fill-and-Seal-Bereich (FFS) erhofft sich IMA, das eigene Know-How erweitern zu können. Damit könnte der Hersteller in Zukunft auch Füller oder Labelling-Systeme entwickeln. Im FFS-Bereich bietet CDE Anwendern auch an, bestehende Maschinen nachzurüsten.

CDE-Packaging baut nämlich nicht nur Sondermaschinen, sondern entwickelt diese auch. Dazu gehört die Verpackungsentwicklung ebenso wie das Testen von Packstoffen. Ähnlich wie IMA ist das Unternehmen verstärkt in der Molkerei- und Lebensmittel-Branche aktiv, es hat aber auch schon Verpackungslösungen für die Kosmetikindustrie entwickelt.

 

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

IMA Dairy & Food

Heegweg 19
63691 Ranstadt
Germany