Seit vielen Jahren ein Dauerbrenner: die Kugeln von Delicato, dem größten Hersteller von Feinbackwaren in Skandinavien.

Seit vielen Jahren ein Dauerbrenner: die Kugeln von Delicato, dem größten Hersteller von Feinbackwaren in Skandinavien. (Bild: ABB/Delicato)

Zugleich macht der Individualisierungstrend, der sich durch die gesamte Wirtschaft und Gesellschaft zieht, nicht vor der Lebensmittelindustrie Halt. Die Verbraucher erwarten eine große Vielfalt an Produkten, aus denen sie das passende für sich wählen können – oder ihr Idealprodukt gleich selbst mit wenigen Mausklicks konfigurieren. Die mit der Individualisierung verbundene Explosion in der Produktvarianz beeinflusst nicht nur die Produkte selbst, sondern wirkt sich auf alle damit verbundenen Verpackungs- und Logistikprozesse aus. Die häufige Umverpackung und Umverteilung der Konsumgüter treiben die Bearbeitungs- und Lieferzeit in die Höhe und somit auch die Kosten. Um angesichts dieser Komplexität dennoch die Kundenzufriedenheit und Wirtschaftlichkeit aufrechtzuerhalten, müssen die Verpackungs- und Logistikprozesse so schnell, schlank und kostensparend wie möglich sein.

2_DSC4477.jpg
Auf der neuen Linie sorgen vier ABB-Deltaroboter Flex-Picker (IRB 360) für eine höhere Rentabilität der Produktion. (Bild: ABB/Delicato)

Mit Automatisierung Zukunftsfähigkeit sichern

Um diese steigenden Anforderungen auf wirtschaftliche Art und Weise zu adressieren und somit ihre Wettbewerbsfähigkeit in Zeiten wechselnder Ernährungstrends zu sichern, setzen viele Lebensmittelhersteller auf die beiden Säulen Digitalisierung und Automatisierung. Durch eine Modernisierung der Anlagen und Workflows lässt sich die Effizienz und somit die Produktionsgeschwindigkeit steigern, bei gleichzeitiger Senkung des Ressourcen- und Energieaufwands im Sinne einer nachhaltigen Produktion. 

ABB steht Lebensmittelherstellern während ihrer Automatisierungsreise als Lösungspartner zur Seite, über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg. Lebensmittelhersteller profitieren von der vielfältigen Expertise von ABB in unterschiedlichsten Bereichen: von der Sterilisierung, Abmischung und Abfüllung von Produkten bis hin zur Verpackung und Logistik. Dabei ermöglicht es der modulare, skalierbare Ansatz, die einzelnen Arbeitsschritte nach Bedarf sukzessive zu automatisieren. Die Automatisierungslösungen von ABB sind in ein digitales Ökosystem eingebettet, inklusive digitaler Services sowie passender Softwarelösungen zur bedienerfreundlichen Steuerung, Programmierung und Wartung der Roboter und Anlagen.

3_DSC4530.jpg
Gleichzeitig entlastet die neue robotergestützte Anlage das Personal von monotonen Tätigkeiten. (Bild: ABB/Delicato)

Vom Fahrradkurier zum Roboterhandling

Insbesondere für Unternehmen mit einer traditionsreichen Geschichte gleicht die sukzessive Automatisierung ihrer Fertigungsprozesse einem Sprung in die Zukunft. Eben diesen Sprung hat Delicato, der größte Feinbackwarenhersteller in Skandinavien, mit Bravour gemeistert. In den späten 1940er-Jahren stieg Unternehmensgründer Einar Belvén auf sein Fahrrad und machte sich auf den Weg, um dänische Sandkuchen zu verkaufen. Dies war der Auftakt einer über 70-jährigen Erfolgsgeschichte. Heutzutage ist das schwedische Unternehmen unter anderem für seine gleichnamigen Gebäckkugeln bekannt. Der Geschmack ist über die Jahrzehnte gleichgeblieben, allerdings hat in Sachen Produktion der technologische Fortschritt auch hier Einzug gehalten. Und auch bei Delicato ist die wachsende Produktvielfalt zu spüren: Alleine von den beliebten Delicatobolls, wie die Gebäckkugeln auf Schwedisch heißen, gibt es inzwischen sechs verschiedene Sorten. Sie sind entweder einzeln verpackt oder in größerer Anzahl in einprägsam gestalteten Schachteln erhältlich. Darüber hinaus führt Delicato im Sortiment eine Vielzahl anderer Sorten Kaffeegebäck und sogar fertige Torten. 

All diesen Produkten ist gemein, dass sie besonders zart sind und deshalb ein besonders behutsames Handling erfordern. Lange Zeit haben in der Bäckerei in Segeltorp, südlich von Stockholm, deshalb die rund 150 Delicato-Mitarbeiter den Löwenanteil der Handling-Aufgaben übernommen. Insbesondere an der Produktionslinie, auf der die Delicato-Gebäckkugeln hergestellt werden, war dies jedoch mit vielen monotonen Aufgaben verbunden. Dem Unternehmen war es daher ein Anliegen, die Arbeitsumgebung für seine Mitarbeitenden zu verbessern und gesundheitliche Belastungen zu minimieren. Ein weiteres Ziel beim Sprung in die Zukunft war es außerdem, die Anlagenverfügbarkeit zu steigern und gleichzeitig die Produktionskosten zu senken, die Fertigung also in Summe rentabler zu gestalten. 

4_DSC7145.jpg
Schnell und präzise: Der ABB-Flex-Picker ist in der Lage, die Gebäckkugeln schnell vom Förderband zu nehmen und sie in hoher Frequenz in Blister zu legen. (Bild: ABB/Delicato)

Vorsicht, zerbrechlich

„Die große Herausforderung bestand darin, unsere Produkte sicher zu handhaben“, berichtet Anders Jaresjö, Produktionsleiter bei Delicato. „Denn es erfordert eine hohe Präzision, um die Delicato-Kugeln vom Förderband zu nehmen, sie in Blister zu legen, ohne die Produktion zu beeinträchtigen, und dann in die Verpackungen zu geben. Daher machten die Konstruktion der Greifer sowie die zugrundeliegende Software einen wichtigen Teil der Lösung aus.“ Um die Gebäckherstellung auf die nächste Stufe zu heben, entschied sich das schwedische Unternehmen dazu, vier ABB-Deltaroboter vom Typ Flex-Picker (IRB 360) anzuschaffen. Mit einer Traglast von bis zu 8 kg, einem Arbeitsbereich von 1.130 mm und einem hygienischen IP9k-Deisgn sind diese Vierachs-Roboter für das Handling von empfindlichen Produkten in der Lebensmittelindustrie prädestiniert. Sowohl die Standard- als auch die Edelstahl-Ausführung eignet sich für die Nassreinigung. Dadurch können die Roboter problemlos in Umgebungen mit höchsten Hygieneanforderungen eingesetzt werden. Im Zusammenspiel mit dem Pick-Master-Vision-System von ABB sind die Flex-Picker-Roboter in der Lage, die Delicato-Kugeln schnell vom Förderband aufzunehmen und sie mit einer sehr hohen Frequenz sicher in Blister zu platzieren. Die leistungsstarke Software Pick Master Vision basiert auf dem Prinzip des Digitalen Zwillings, also einer vollständigen Simulation des aktuell laufenden Roboterprogramms. 

5_DSC7142.jpg
Weil Präzision und Feingefühl in der Handhabung der empfindlichen Teigkugeln gefragt sind, kam der Konstruktion des Greifers eine entscheidende Rolle zu. (Bild: ABB/Delicato)

Nach der Platzierung in Blister werden die Delicato-Kugeln verpackt und in die Drittverpackung zum weiteren Versand an Kunden im ganzen Land gelegt. Dank der Automatisierung des Prozesses gelang es, die hohen Hygienestandards des Unternehmens auf eine einfachere Weise aufrechtzuerhalten und gleichzeitig Kosten zu sparen. Zudem verfügt das Unternehmen nun über die notwendige Flexibilität für zukünftige Kapazitätserweiterungen. Weil für die Mitarbeitenden viele monotone Aufgaben an der Produktionslinie entfallen, ist auch die gesundheitliche Belastung gesunken. „Das verbesserte Arbeitsumfeld gepaart mit den neuen Technologien geben unseren Mitarbeitenden die Möglichkeit, neue Aufgaben zu erlernen und ihre Kompetenzen weiter auszubauen. Ein weiterer Pluspunkt: Indem wir uns als zukunftsorientiertes Unternehmen positionieren, werden wir zu einem attraktiveren Arbeitgeber für Fachkräfte“, freut sich Anders Jaresjö.

Mit den ABB-Robotern, die unermüdlich Delicato-Kugeln vom Förderband nehmen, sieht Jaresjö einer glänzenden Zukunft entgegen. Weitere Investitionen in zusätzliche Roboter sind geplant, um dem Unternehmen zu helfen, zu wachsen und sich weiterzuentwickeln. „Diese Anlage war ein echter Türöffner für Delicato. Daher werden wir in Zukunft weiterhin auf Robotik und Automatisierung setzen.“

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

ABB Automation GmbH Unternehmensbereich Robotics

Grüner Weg 6
61169 Friedberg
Germany