Äpfel in Wellpappenverpackung

Stora Enso will im Bereich von Wellpappeverpackungen wachsen. (Bild: Cision)

Die im September 2022 angekündigte Übernahme mit einem Unternehmenswert von rund 1.020 Mio. Euro wurde heute nach der behördlichen Genehmigung und der Anhörung der Mitarbeiter abgeschlossen.

Die Übernahme wird die Präsenz von Stora Enso auf den europäischen Verpackungsmärkten erheblich stärken und den Einstieg in den Markt für Wellpappenverpackungen in den Niederlanden, Belgien, Deutschland und Großbritannien ermöglichen. Mit der Akquisition wird Stora Enso's Division Packaging Solutions ihre Wellpappeverpackungskapazität um ca. 1.200 Mio. m2 auf mehr als 2.000 Mio. m2 erhöhen, einschließlich der laufenden Expansionsprojekte der De Jong Packaging Gruppe. Der Umsatz der De Jong Packaging Group wird für das Gesamtjahr 2022 auf rund 1 Mrd. EUR geschätzt. Ihr Produktportfolio und ihre geografische Präsenz ergänzen und erweitern das Angebot von Stora Enso, insbesondere in den Bereichen Frischwaren, E-Commerce und Industrieverpackungen.

"Ich freue mich, die De Jong Packaging Group offiziell als Teil von Stora Enso zu begrüßen. Diese Akquisition unterstützt die strategische Ausrichtung von Stora Enso durch die Beschleunigung des Umsatzwachstums und den Ausbau des Marktanteils bei erneuerbaren Verpackungen in Europa", sagt Annica Bresky, Präsidentin und CEO von Stora Enso.

 

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?