Pril Standbeutel

Mondi & Henkel bringen einen vollständig recycelbaren Monomaterial-Nachfüllbeutel für Pril auf den Markt. (Bild: Mondi)

Mondi und Henkel arbeiteten gemeinsam an einer Verpackungslösung für Handgeschirrspülmittel von Henkel, die das Nachfüllen von Kunststoffflaschen aus flexiblen Standbodenbeuteln ermöglicht. Dies unterstützt die Nachhaltigkeitsziele von Henkel, 100 % seiner Verpackungen recycelbar oder wiederverwendbar zu machen und 50 % des fossilen Neukunststoffs bis 2025 zu reduzieren.

Seit Januar 2022 können Verbraucher einen neuen nachfüllbaren Pumpspender für zu Hause mit Nachfüllpackungen im leichten Monomaterialbeutel von Mondi kaufen. Der flexible Standbodenbeutel reduziert jedes Mal, wenn er starre Kunststoffflaschen ersetzt, den Kunststoffverbrauch um 70 % und ist dort, wo eine bestehende Infrastruktur vorhanden ist, leicht zu recyceln.

Der Beutel lässt sich vollständig entleeren, fühlt sich weich an und hat eine stabile Basis, sodass er problemlos am Point of Sale aufgestellt werden kann, den Einzelhändlern eine attraktive und auffällige Verpackung im Regal bietet und gleichzeitig alle Markeninformationen einschließlich der Nachhaltigkeitsvorteile vermittelt. Der auslaufsichere Beutel von Mondi ist nach ISTA 6 zertifiziert und stellt eine haltbare Verpackung für den Einkauf im Geschäft und online dar.

Muriel Joncheray, Global Key Account Manager Consumer Flexibles bei Mondi, erklärt: „Nachhaltigkeit ist ein wichtiges Element in der Homecare-Branche und ein Trend, der den gesamten Markt prägt, und das zu Recht. Bei Mondi haben wir in unserem Aktionsplan MAP2030 Nachhaltigkeitsziele definiert, die sich auf kreislauforientierte Lösungen konzentrieren. Dazu gehört das Ziel, 100 % unserer Produkte bis 2025 wiederverwendbar, recycelbar oder kompostierbar zu machen – genau wie der recycelbare Standbodenbeutel für Henkel. Unserem Ecosolutions-Ansatz entsprechend, haben wir bei der Entwicklung der neuen Verpackung sehr eng mit dem Henkel-Team zusammengearbeitet. Während das Ziel darin bestand, eine Lösung bereitzustellen, die Henkel dabei unterstützt, seine Nachhaltigkeitsziele zu erreichen, mussten wir auch sicherstellen, dass die Werkstoffe und die Struktur das Produkt während des Transports und im Regal schützen, Auslaufen verhindern und Abfall minimieren.“

Carsten Bertram, Head of Global Packaging Innovation Dishwashing bei Henkel, fügte hinzu: „Bei Henkel wissen wir um die Verantwortung, die mit Verpackungen einhergeht. Wir sind verpflichtet, nachhaltige Verpackungen zu fördern und haben uns ambitionierte Ziele gesetzt. Unsere Strategie basiert auf der Kreislaufwirtschaft und konzentriert sich auf die Integration von recycelten Kunststoffen, die Reduzierung der Menge an Kunststoffverpackungen, wiederverwendbare Verpackungen und die Verwendung vollständig recycelbarer Verpackungskonzepte, um den Kreislauf zu schließen. Mondi war der offensichtliche Partner, der uns mit seinem Fachwissen dabei geholfen hat, die bestmöglichen Lösungen zu schaffen – für das Produkt, den Planeten und die Kunden.“

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?