Faserbasierte Verpackungen mit Obst.

Faserbasierte Verpackungen stehen bei Verbrauchern hoch im Kurs. (Bild: Packservice)

Das Credo der Packservice-Tochter Flexpack lautet: „Es gibt nichts, was man nicht verpacken kann“ – und das am besten plastikfrei und recyclebar. Erst kürzlich wurde das Unternehmen mit dem „Expose Innovationspreis 2022“ für eine der nachhaltigen Alternativen im Bereich der Versand- und Transportverpackungen ausgezeichnet und auch Obst- und Gemüseverpackungen nehmen die Verpackungsexperten ins Visier: „Wir haben im vergangenen Jahr Pilzschalen für einen Kunden produziert, der eine Alternative zu Kunststoffverpackungen wollte. Diesen Umstieg auf nachhaltige Materialien wollen wir bei unseren Kunden begleiten und fördern. Hierzu stellen wir bereits andere Stanzverpackungen aus Wellpappe her. So war das nur eine logische Erweiterung unseres Portfolios, ebenso wie das Angebot von Faserform-Produkten als noch umweltschonendere Variante“, erklärt Tobias Kärst, Geschäftsführer der FPS Flexpack GmbH.

Denn gerade Produkte aus natürlichen Materialien genießen hohes Vertrauen bei den Verbrauchern. Die europäischen Marktforschungsergebnisse der letzten Jahre zeigen immer wieder, dass Konsumenten bei freier Wahl Faserform anderen Verpackungen vorziehen. Diese Entscheidung hat mehrere Gründe: Sie sind umweltfreundlich, stabiler als andere Verpackungen und wiederverwertbar.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Packservice PS Marketing GmbH

Mannheimer Straße 16-18
76131 Karlsruhe
Germany